Kategorie-Archiv: Pastor Vasco

Pastor Vasco

Informationen Pastor Vasco

Der Euskal Artzain Txakurra (baskische Bezeichnung des Pastor Vasco) ist ein Hund mittlerer Größe. Der Pastor Vasco ist verwandt mit anderen Hirtehunden der Pyrenäen. Sein Gewicht liegt bei Rüden zwischen 17 und 30 kg. Je nach Geschlecht variiert seine Widerristhöhe von 45-60 cm. Er gilt als baskischer Schäferhund. Sein Fell kann glatt und lang sein, aber auch rauhaarig, in braunen Farbtönen. Das Fell ist absolut wetterfest, bedingt durch das Wetter in den Bergen.
Die Rasse ist nicht FCI anerkannt, aber wird von der spanischen Untergruppe RSCE als Rasse geführt. Er gilt als sehr gelehrig, freundlich, aktiv und neugierig.

Was zu beachten ist: Als Schäferhund braucht er ständige Übungen und gute Ernährung. Es handelt sich um einen nervösen Hund, sehr arbeitsam und liebevoll. Sowohl intelligent, als auch eigenwillig. Eine Mischung, die dafür sorgt, dass der Pastor Vasco sich jeder Situation anpasst.

Charakter
Wie seine Verwandten, der Petit Berger und der Gos d’Atura ist er arbeitsam, lustig, sehr verträglich mit Menschen und anderen Tieren. Er spielt sehr gerne und spielt beim Spiel die erste Geige, er läuft, bellt und hütet vor allem Schafe und selbst die, die zu seiner Familie gehören, von denen er nie getrennt sein möchte, und er ist seinem Herrn treu bis zum Tod.

Geschichte
Der Pastor Vasco ist eine der ältesten europäischen Rassen. Es ist ein baskischer Schäferhund, genauer gesagt ein Euskal Artzain Txakurra. Dieser Ardi Txakurra (Hund für Schafe) hat eine der schönsten und ältesten Geschichten aller Hunderassen. In urzeitlichen Höhlen hat man Skelett-Reste gefunden, die belegen, dass es diese Rasse schon vor 12.000 Jahren gab und man sie schon damals als Hüter der Schafe benutzte. Später, in mittelalterlichen Zeiten, auf Fresken und Gemälden aus dem 16. Jh. hat man Abbildungen des Euslal Artzain Txakurra entdeckt. Nach einer umfangreichen Studie sind nur ca. 3.000 Stück aus der Gegend um Euskadi anerkannt.

Nutzen
Der Pastor Vasco ist immer mehr ein Gesellschaftshund, aber man sollte ihm viel Raum und Freiheit lassen. Er hat eine natürliche Neigung als Hütehund und ist sehr territorial (d.h., er verteidigt sein Gebiet). Der Pastor Vasco schließt sich ganz eng seinem Herrn an, dem er absolut treu ist.

Vorteile
Intelligenz, Treue, Schönheit und Eleganz bei der Arbeit